Abrechnung

​Grundlage für die Laborkostenabrechnung in den Laboratorien des USZ ist die Tarifierung nach der eidgenössischen Analysenliste (EAL, Herausgeber: Eidgenössisches Departement des Inneren (EDI)) in ihrer aktuell gültigen Form. Sofern nicht im Einzelfall anders verabredet (z.B. interne Verrechnung, Projekte, Studien), wird das USZ 1 TP zum Preis von 1.00 CHF in Rechnung stellen (Stand 1.3.2016). Zusätzlich kann die Finanzabteilung des USZ entsprechend der EAL die folgenden Overhead-Kosten in Rechnung stellen:

NameEAL-NummerTaxpunkteKommentar
Auftragstaxe

4700.00

 

24 pro AuftragGilt nur für USZ-externe Auftragsgeber
Präsenztaxe

4707.00

plus

4707.10 /

4707.20

4 pro Auftrag plus 2/1 pro Parameter bis maximal 24 Gilt nur für USZ-interne Auftragsgeber
Zuschlag für Nacht, Sonn- und Feiertage

4706.00

 

50 pro AuftragAn Werk- und Samstagen von 19 – 7 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen von 0 – 24 Uhr


Für die Molekulare Diagnostik werden pro Gesamtauftrag die Kosten für die Nukleinsäureextraktion einmal in Rechnung gestellt, unabhängig von der Zahl der zu untersuchenden Allele und PCR-Reaktionen. Nicht alle angebotenen molekulardiagnostischen Untersuchungen werden in der EAL aufgeführt und tarifiert. Das IKC, die HAD und die AKI haben für diese Parameter analog zum Aufwand anderer molekulargenetischer Analysen Tarife definiert, welche aber nicht von Krankenkassen übernommen werden müssen. Das IKC und die HAD informieren in ihren Auftragskarten darüber und setzen bei Auftragserteilung voraus, dass auch für diese genetischen Analysen die Kosten durch den Auftraggeber bzw. dessen Patienten übernommen werden.