Versand von Proben

Beim Versand von infektiösem Untersuchungsgut bitte die aktuellen «Richtlinien für den Versand von medizinischem Untersuchungsgut» beachten. Einfache Tüten oder Briefcouverts sind nicht geeignet.

In Zweifelsfällen, besonders bei seltenen Untersuchungen, Rückfragen über Tel. +41 44 255 22 68 (IKC), Tel. +41 44 255 22 06 (HAD), bzw. +41 44 255 12 00 (AKI). Nach Möglichkeit sind für alle Proben Pendelpackungen zu verwenden (zu bestellen unter +41 44 255 22 67).

Für Untersuchungen von Laborparametern im Plasma oder Serum, Blutproben vor dem Versand bitte zentrifugieren und nur Plasma, respektive Serum einsenden, unter Angabe der Art des Materials und des Zusatzes im Plasma.

Einige Analyten sind nicht stabil. Für die betreffenden Untersuchungen müssen die Proben mit Trockeneis versandt werden. Informationen zum richtigen Proben-Versand gibt es im UZL Anlaysenauskunftssystem  oder über Tel. +41 44 255 22 68 (IKC), +41 44 255 22 06 (HAD) oder +41 44 255 12 00 (AKI).

Probenabholservice

Für externe Auftraggeber, die einen Probenabholservice wünschen, steht ein Kurierdienst zur Verfügung, der regelmässig (z.B. täglich) oder auf Abruf in Anspruch genommen werden kann. Die Kosten hängen von Umsatz und Entfernung ab. Der Kurier zirkuliert täglich auf verschiedenen Routen in der Stadt Zürich sowie den Regionen des Kantons Zürich und dessen näherer Umgebung. Voraussetzung für die Nutzung des Kurierdienstes ist eine Anmeldung beim UZL-Sekretariat, Tel. +41 44 255 22 61, uzl.sekretariat@usz.ch.