Zurückweisung von Aufträgen und Proben

In den folgenden Fällen werden die beauftragten Analysen nicht durchgeführt:

  • fehlende oder diskrepante Probenidentifizierung
  • falsches Probenmaterial
  • blutverschmierte Vacutainer
  • zu lange Transportdauer oder falscher Transport für Analyten die nicht stabil sind.
  • ungenügende Menge im Probenröhrchen.
  • für externe Einsender: fehlende Angaben zum Patienten, welche für die Abrechnung notwendig sind.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.